Band 7 ist da!

Moin,

wenn die Corona-Krise, vegane Hipster-Kondome, der Morallimbo von Donald Trump, die heilige katholische Kirche, Langeooger Insel-Klüngel und die atemberaubende Schönheit des Wattenmeeres zusammen in einem Prosa-Band vorkommen, ahnen geneigte Leserinnen und Leser schon, worum es geht: Richtig, ein neuer Band „Momentaufnahmen“ ist erschienen. Die Geschichten aus diesem Jahr wurden zwangsläufig vom Thema „Virus“ geprägt, es gibt aber auch — wie gewohnt — leichte Plaudereien, idyllische Sprachmalerei und mitunter bissiges Sezieren des Insel-Alltags.
Außer auf Langeoog entstanden auch wieder einige Geschichten unterwegs: Vor allem in der erhabenen Stille uralter Klöster, aber auch auf Ausflügen in urbanes Umfeld.

NEU: Die Episoden sind nicht nur das 2020er-„Best of“ meines Blogs, sondern das Buch umfasst auch acht (8!) bisher unveröffentlichte Texte.

Band 7 HIER kaufen: https://www.bod.de/buchshop/momentaufnahmen-7-mayk-d-opiolla-9783751993838

Klappentext:

Das siebte Jahr auf Langeoog. Mit dem Erwachen des Frühlings bricht die Corona-Krise auch über die Insel herein. Zum ersten Mal erfolgt der große Vogelzug fast unbeobachtet; zum ersten Mal ist es sogar an Ostern so still, dass man die Blütenblätter von den Bäumen fallen hört. Die Touristen sind fort, das Dorf rottet sich zusammen. In der Isolation entsteht neue Nähe, aber es gärt auch Gift im Langeooger Mikrokosmos. Die Zukunft erscheint zerbrechlich, Existenzsorge nagt. Und doch prägt die Prosastücke dieses Bandes keine Verzweiflung, sondern ein lebenshungriger Blick auf die Welt, die Geborgenheit im Glauben sowie das Wunder unverhoffter Liebe. Gezeichnet in eindrucksvollen Sprachbildern führt der Ich-Erzähler über eine Insel im Ausnahmezustand, aber auch an Orte tiefen Friedens. Jenseits von Langeoog bilden u.a. ein uraltes Zisterzienserstift in Niederösterreich, die tiefen Wälder der Südeifel oder die Hansestadt Bremen die Kulisse. 42 neue Geschichten, mit einem Themenspektrum von Liebe bis Weltpolitik.
Die aktuelle Themenauswahl sowie ein farbenprächtiger Erzählstil, schonunglos ehrlich, mit unbestechlichem Blick und garniert mit bissigem Wortwitz, haben der „Momentaufnahmen“-Reihe von Mayk D. Opiolla mittlerweile eine feste Fangemeinde beschert: Auch weit über die Inselgrenzen hinaus. Alle Bände sind unabhängig voneinander lesbar.

Band 7 kann über den Buchshop von BoD sofort bestellt werden. Über den stationären Buchhandel, amazon und Co wird es in wenigen Tagen erhältlich sein.

Hinweis: Beim Direktbezug über BoD bleibt etwas mehr Geld beim Autor, also mir, hängen, da kein Händlerrabatt mehr abgezogen wird. Wer meine Schreiberei auch finanziell unterstützen will, bestellt also bitte da; den lokalen Handel unterstütze ich aber ebenfalls jederzeit gerne! Also keine Hemmungen, falls Euch der Weg in den Buchladen nebenan lieber ist 🙂

Abverkauf: Band 1 und 2 nur noch kurze Zeit erhältlich

Liebe FreundInnen der „Momentaufnahmen“,

aus wirtschaftlichen Gründen und aus Gründen der inhaltlichen Neuausrichtung der Reihe habe ich beschlossen, die ersten beiden Bände vom Markt zu nehmen. Band 1 ist noch bis DEZEMBER 2020, d.h. noch 4 Monate lang erhältlich. Band 2 kann man noch bis OKTOBER 2021, also noch ein Jahr lang kaufen. Danach werden die Bücher nicht mehr nachgedruckt. Wer möchte, kann sich gern noch bevorraten. Am Liebsten ist mir aber natürlich, wenn ihr (ggf. zusätzlich) für den Kauf von Band 7 ans Sparschwein geht. Der neue Band erscheint Oktober/November 2020.

Alle anderen Bände (3-6) sind und bleiben wie gewohnt lieferbar.

Beste Grüße

Ihr und Euer Mayk

Portrait im aktuellen Kirchenboten

Im Kirchenboten, der Wochenzeitung für das Bistum Osnabrück, ist jetzt ein ganzseitiger Artikel zu mir und meinen Büchern erschienen. Er basiert auf einem langen Interview, das ich mit der Redakteurin Petra Diek-Münchow im Mai führte — ihr geplanter Besuch vor Ort musste aus naheliegenden Gründen leider ausfallen. Es geht darin um Glaubensfragen, ein paar biografische Details zu Werdegang und Konversion, meine Liebe zu Langeoog und das Spannungsfeld zwischen Katholizismus und LGBTI-Anliegen.

Das e-paper kann unter www.kirchenbote.de gekauft werden. Aktuell liegt auch die Printausgabe an einigen Stellen im Bistum aus, so auch bei uns in St. Nikolaus am Schriftenstand. Reingucken lohnt sich!

Das E-Paper erschien am 8. Juli, die gedruckte Ausgabe am 10. Juli. Ausgabe Nr. 28; ich bin auf Seite 16.

Zeitgleich erschien darüber heute ein Artikel in der Presseschau der Langeoog News. (Nur am heutigen 14. Juni kostenfrei lesbar; ab dem 15. nur noch mit Langeoog News PLUS Abo.)

20200713_210821Bildschirmfoto 2020-07-13 um 21.05.22

 

Neue Rubrik: Vogelfotos

Liebe Leserinnen und Leser,

da ich aus gesundheitlichen Gründen vorerst leider nicht mehr zeichnen kann, gibt es statt „Geflügel in Graphit“ nun Vogel-Fotografie zu sehen. Alle Fotos, die ich hier poste, stammen selbstverständlich von mir selbst. Bisher füge ich keine Wasserzeichen hinzu; ich bitte aber doch sehr darum, vor einer Weiterverwendung der Bilder grundsätzlich zu fragen und diese IMMER mit Copyrightangabe zu versehen: ©Mayk Opiolla, Langeoog
Konditionen für gewerbliche und private Nutzung auf Anfrage.
Kontakt: gefluegeltes@t-online.de 04972-9903038

Das Urheberrecht gilt auch für Texte, auch auszugsweise, und Zeichnungen! Bitte respektiert das.

Ich wünsche viel Freude mit dieser neuen Rubrik! Denn ganz ohne „Geflügel“ geht es auf Geflügel mit Worten doch nicht …

https://gefluegelmitworten.wordpress.com/category/vogelfotos/

Danke für 500 Fans auf facebook …

Moin,

heute konnte ich den 500. Fan auf meiner facebook-Autorenseite begrüßen, die ich, wie auch dieses Blog, ohne jede bezahlte Werbung betreibe. Daher bin ich auf die halbe Tausend schon ein wenig stolz — und möchte auch die WordPress-LeserInnen daran teilhaben lassen.

Wer bei facebook ist, kann ja mal vorbeischauen:
https://www.facebook.com/gefluegelmitworten.momentaufnahmen/

Bildschirmfoto 2020-05-30 um 21.56.00

 

Original-Zeichnungen: Abverkauf

Liebe Freundinnen und Freunde meines Blogs,

da ich ja aus den hier erwähnten Gründen leider nicht mehr zeichnen kann und die Corona-Krise auch bei mir mit Kurzarbeit, Wegfall von Lesungen, Marktverkäufen etc. zuschlägt, biete ich hier meine restlichen, noch vorhandenen Original-Zeichnungen zum Verkauf an.

*** UPDATE: Lachmöwe, Dompfaff, Nachtigall und beide Zaunkönige sind weg! ***

Die Preise variieren stark: Das richtet sich nach Aufwand, Zustand bzw. Alter der Zeichnung und tatsächlich auch danach, wie sehr ich selbst daran hänge und wie schwer mir die Trennung fällt. Zusätzlich zum gezeigten Preis kommt noch Porto hinzu. Ich verschicke die Bilder als Brief/Einschreiben Einwurf, um die Zustellung nachvollziehen zu können. Das ist leider notwendig geworden, da ich schon auffallend oft die Meldung bekam, dass Bücher oder Postkarten nicht angekommen seien und ich dann doppelte Kosten hatte. Ich verschicke die Sachen daher auch nur noch gegen Vorkasse.

Die Zeichnungen sind alle Bleistift auf Papier, dabei handelt es sich um normales, eher dünnes und gattes Druckerpapier. — Nur um Enttäuschungen zu vermeiden, falls jemand wertigen Zeichenkarton o.Ä. erwartet. Fast alle Bilder sind DIN A4 groß, bis auf den Baumfalken (ca. A5) und den traurigen Meeresstrandläufer (ca. Postkartengröße).
Man kann sie aber noch nach Geschmack beschneiden, mit Passepartout und Rahmen versehen und schon macht es an der Wand viel her …

Zwei der Bilder sind auch auf Wunsch mit Rahmen erhältlich (das steht jeweils dabei!), die gehen dann als Paket (versichert) raus (+8€/Porto). Der Rest, s.o., als Brief. (+4€/Porto)

Es sind alles Originale und Unikate. Fragen zu den Bildern beantworte ich gerne, aber bitte berücksichtigt, dass ich die Bilder nicht verramschen kann und will und daher um die Preise nicht feilsche; falls jemand mehrere Bilder möchte, ist die Sache ggf. eine andere.  Bezahlung per paypal (mayk.dorian@gmail.com) oder Banküberweisung (Bankverbindung schicke ich bei Bestellung per E-Mail zu.) Ich bin als Kleinunternehmer mit meinem Kunstbetrieb beim Finanzamt Wittmund gemeldet.

Bestellungen und Details: gefluegeltes@t-online.de oder 04972-9903038

Noch ein Hinweis: Die Hintergründe sind jeweils reinweiß. Dass sie hier teils cremefarben wirken, liegt an der Qualität der Fotos.

Support your local artist! — DANKESCHÖN.

***VERKAUFT***  Zaunkönig 2, 30€, angefertigt Januar 2021. DIN A5, strukturiertes 125g-Papier, ohne Rahmen.

bildschirmfoto-2021-01-03-um-20.55.53

20200427_22264803_20200427_22253902_20200427_222546

Lachmöwe ist verkauft!

01_20200427_22252220200427_222817

Dompfaff ist verkauft

20200427_222856

Nachtigall ist verkauft

04_20200427_22255420200427_22271820200427_22260120200427_22260620200427_222613

Zaunkönig ist verkauft

Bildschirmfoto 2020-04-29 um 19.02.48

Ein neuer Vogel und ein Abschied

Liebe GeflügelfreundInnen,

zunächst einmal möchte ich meine neueste Zeichnung vorstellen. Diesen kleinen Papagei habe ich heute fertiggestellt, nachdem er mehrere Monate halbfertig im Schrank gelegen hat. Tief bewegt über die Brände im Amazonas wollte ich damit all den umgekommenen wunderschönen Tieren des Regenwaldes eine letzte Ehre erweisen.

Das mit der letzten Ehre ist allerdings leider wörtlich zu nehmen, denn der Grund für die lange Pause waren zunehmende Schmerzen und Krämpfe in Fingern und Handgelenk beim Zeichnen. Leider stellte ich soeben fest, dass sich das keineswegs gebessert hat: Im Gegenteil. Die Schmerzen sind sehr schlimm, und das kann ich mir für meinen Hauptjob — das Schreiben —, für den ich meine Finger und Handgelenke ebenso brauche, leider nicht leisten. Insofern wird dieser Papagei mein vorerst letzter Vogel sein, da ich wenig Hoffnung habe, dass sich meine Feinmotorik noch einmal bessern wird.

Natürlich bin ich deswegen traurig, aber auch andere Künstler (weitaus begabtere) mussten so etwas erleben: Monet wurde blind, Beethoven taub. Und Gott hat mir ja zum Glück auch noch ein anderes Talent geschenkt: Das „Malen“ mit Sprache. Ich muss es wohl dabei belassen.

Ich denke, dass ich auf großer Fläche eventuell noch (tendenziell expressionistisch) Malen lernen könnte, da ein Pinselschwung andere Bewegungen erfordert als das kleinteilige Zeichnen von beispielsweise Gefieder oder Laub. Allerdings fehlt mir für die dafür nötigen Utensilien in meiner kleinen Wohnung der Platz. Ich werde mich also eher aufs Anschauen der wundervollen Gemälde und Zeichnungen meiner (Ex-)KollegInnen beschränken.

Postkarten werde ich aus den vorhandenen Vogelmotiven weiter anfertigen lassen und auf Märkten verkaufen, aber ich hege, wie erläutert, wenig Hoffnung, dass in absehbarer Zeit noch Neues hinzukommt. Die Schmerzen sind einfach zu stark. Auftragszeichnungen kann ich daher leider auch nicht mehr annehmen, da ich schon die letzten nicht mehr in zufriedenstellender Qualität anfertigen konnte (auch wenn sie mir zum Glück dennoch abgekauft wurden). Neben dem Corona-bedingten Ausfall von Möglichkeiten zum Buch- und Postkartenverkauf auf Märkten und Lesungen ist das ein weiterer Einkommensverlust, aber man muss auch seine Grenzen erkennen und zu angemessener Zeit die Reißleine ziehen — Gesundheit geht vor. Umso mehr ist mir natürlich mit Buchkäufen geholfen, dem Postkartenkauf und auch gerne dem Ankauf noch vorhandener Original-Zeichnungen. Eine Übersicht davon werde ich in Kürze erstellen.

Herzliche Grüße von Langeoog,

Ihr/Euer Mayk

Papagei 1

 

 

 

Grüße mit Bewegtbild

Zum Welttag des Buches eine kleine Videobotschaft mit Grüßen von Langeoog.

Da ich für mein Blog noch die kostenlose WordPress-Version mit eingeschränkten Funktionen nutze, kann ich hier leider nichts direkt hochladen, aber man kann sich das Video auf meiner öffentlichen „Momentaufnahmen“-Seite auf facebook anschauen — und vielleicht gleich ein „Like“ dalassen.

Hier geht es zum Video:

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fgefluegelmitworten.momentaufnahmen%2Fvideos%2F232185424526646%2F&show_text=1&width=267

 

Silvestergrüße

*** DANKE ***

Liebe Leserinnen und Leser,

Dank Ihnen und Euch konnte ich mein Blog „Geflügel mit Worten“ auch in diesem Jahr am Leben erhalten und auch einen neuen Band „Momentaufnahmen“ produzieren. Das Blog geht nun ins 6. Jahr und schließt mit rund 7000 Aufrufen. Das ist genauso viel wie 2018 und 2017 — nicht weniger, aber über mehr würde ich mich natürlich auch freuen. (Ich verdiene mit dem Blog nichts, aber es sichert mir Reichweite bei Suchmaschinen und macht meine Bücher bekannter. Daher Danke für jeden Aufruf!)

Die bisherigen Verkäufe von Band 6 sichern mir dafür immerhin ganz greifbar eine komfortable und umweltschonende Schlafwagenfahrt nach Österreich: Im Gegenzug werden sich in Band 7 dann wohl einige Geschichten aus dem Wienerwald finden … ich bin sehr gespannt, denn es ist meine erste längere und weitere Reise seit rund 15 Jahren. Ohne das Zubrot durch die Buchverkäufe hätte ich nicht fahren können.
Ich bin sehr dankbar dafür, das Menschen Zeit und Geld in meine Kunst investieren, denn müsste ich dabei draufzahlen, könnte und würde ich all das nicht machen.

Wann es mit dem Zeichnen weitergeht, kann ich leider nicht sagen, da meine Finger- und Handgelenke aufgrund einer Gichtneigung zunehmend schnell ermüden und schmerzen. Deshalb muss ich leider Prioritäten setzen und mit der Kraft, die in den Händen bleibt, in Erster Linie das tun, was mir den Lebensunterhalt sichert: Schreiben.

Ich freue mich auf ein neues Jahr mit Euch/Ihnen — herzlichen Dank für die Unterstützung meiner Kreativarbeit!

Kommen Sie gut und gesund ins neue Jahr mit Gottes reichem Segen.

Ihr/Euer

Mayk D. Opiolla