Neue Rubrik: Vogelfotos

Liebe Leserinnen und Leser,

da ich aus gesundheitlichen Gründen vorerst leider nicht mehr zeichnen kann, gibt es statt „Geflügel in Graphit“ nun Vogel-Fotografie zu sehen. Alle Fotos, die ich hier poste, stammen selbstverständlich von mir selbst. Bisher füge ich keine Wasserzeichen hinzu; ich bitte aber doch sehr darum, vor einer Weiterverwendung der Bilder grundsätzlich zu fragen und diese IMMER mit Copyrightangabe zu versehen: ©Mayk Opiolla, Langeoog
Konditionen für gewerbliche und private Nutzung auf Anfrage.
Kontakt: gefluegeltes@t-online.de 04972-9903038

Das Urheberrecht gilt auch für Texte, auch auszugsweise, und Zeichnungen! Bitte respektiert das.

Ich wünsche viel Freude mit dieser neuen Rubrik! Denn ganz ohne „Geflügel“ geht es auf Geflügel mit Worten doch nicht …

https://gefluegelmitworten.wordpress.com/category/vogelfotos/

Grüße mit Bewegtbild

Zum Welttag des Buches eine kleine Videobotschaft mit Grüßen von Langeoog.

Da ich für mein Blog noch die kostenlose WordPress-Version mit eingeschränkten Funktionen nutze, kann ich hier leider nichts direkt hochladen, aber man kann sich das Video auf meiner öffentlichen „Momentaufnahmen“-Seite auf facebook anschauen — und vielleicht gleich ein „Like“ dalassen.

Hier geht es zum Video:

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fgefluegelmitworten.momentaufnahmen%2Fvideos%2F232185424526646%2F&show_text=1&width=267

 

Lebendiger Adventskalender

Ich freue mich, auch dieses Jahr wieder Teil des Lebendigen Adventskalenders der Deichkirche Carolinensiel zu sein. In diesem Rahmen lese ich am 17. Dezember 2019 (Dienstag) im Gulfhof Friedrichgroden. Herzliche Einladung!

TERMINÄNDERUNG: DIE LESUNG FINDET AM SAMSTAG, 21. DEZEMBER STATT!

PlakatLesungGulfhof

Willkommen in Carolinensiel!

Die Ankündigung meiner Lesung im September findet sich nun auch auf der Seite des Deutschen Sielhafenmuseums. Herzlich willkommen! Wer noch Unterkunft sucht: Der Gulfhof Friedrichsgroden sei beispielsweise wärmstens empfohlen. Von dort ist es ein wunderschöner Spaziergang zum Historischen Hafen und zum Museum.

Zum Veranstaltungskalender geht es hier:

http://www.dshm.de/terminkalender-liste/261.html

LESUNG MAYK D. OPIOLLA
Freitag, 13. September
19:00 Uhr

NEU: Postkarten „Distelfink“

Ein neues Motiv im Postkartensortiment! Stabile, leicht beschichtete Ausführung im normalen Postkarten-Format. Wie alle anderen Motive: 1€/Stck. zzgl. Versand. Versandgebühr abhängig von der Stückzahl. Bestellungen bitte an gefluegeltes(at)t-online.de — gerne auch vor Ort auf Langeoog abholen nach Terminvereinbarung. Die Originalzeichnung zu den Karten ist bereits verkauft.

Bildschirmfoto 2019-04-05 um 19.23.46

 

„Geflügel mit Worten“ feierte Geburtstag

Am 21. März war es soweit: Mein Blog feierte Jubiäum. Seit 5 Jahren poste ich hier Zeichnungen, Prosa und Gedichte und erfreue mich einer sehr treuen, kontinuierlich wachsenden Leser_innenschaft. Dafür ein ganz herzliches Dankeschön und Vergelt’s Gott!

Da ich keine geborene Rampensau bin, fällt mir das Bekanntmachen dieses Blogs, meiner Bücher und meiner Kunst sehr schwer. Daher ein doppeltes Dankeschön an alle, die mir in diesem Bereich Arbeit abnehmen und dafür sorgen, dass GmW mehr Menschen erreicht. Die meine Bücher kaufen, mit anderen darüber sprechen; sie rezensieren, empfehlen, verschenken; die meine Zeichnungen und Postkarten kaufen oder auf andere Weise würdigen; die mir Lesungen und Ausstellungen ermöglichen. Ich liebe Euch!

Auf weitere 5 Jahre (mindestens)!

Ihr und Euer Mayk

 

 

 

Distelfink

… auch Buntfink oder Stieglitz genannt. Diese wunderschönen, farbenfrohen Vögelchen sitzen oft in den Erlen auf dem Nachbargrundstück, wo ich viel Freude an ihrem Anblick habe.

(Das Original der Zeichnung ist nicht mehr zu haben, aber ich werde ihn ab April als Postkarte auf den Frühlingsmärkten anbieten.)

 

DistelfinkRetuschiert

Wacholderdrosselküken II

Dieses Küken zeichnete ich als Auftragsarbeit anlässlich der Geburt eines Enkelkindes. Es sitzt in einer Wiese und schaut noch etwas skeptisch in die Welt; den Schnabel natürlich hungrig aufgesperrt. Einerseits wirkt es noch schutzbedürftig, andererseits sieht man aber auch schon einen eigenen Charakter. Ich wünsche dem neuen Erdenbürger ein gesegnetes Leben und den Mut, immer er selbst zu sein — ohne dabei die Mitmenschen aus den Augen zu verlieren.

fuerArne